Grabe, Spaden, grabe,
          Alles was ich habe
          Dank ich, Spaden, dir!
          
          Reich' und arme Leute
          Werden meine Beute,
          Kommen einst zu mir!
          

Die Entscheidung für die Art der Bestattung ist eine sehr persönliche Angelegenheit.

Insbesondere sollte man schon deshalb die Frage nach der Bestattungsart bereits zu Lebzeiten bedenken und ggf. in einer Bestattungsvorsorge regeln.

Die Erdbestattung (Körperbestattung)

Es handelt sich um die traditionellste Bestattungsart in Deutschland. Die Beisetzung erfolgt auf einem kommunalen oder kirchlichen Friedhof. Die Grabstelle wird für einen bestimmten Zeitraum unter Berücksichtigung von Ruhefristen (i.d.R. 20-25 Jahre) erworben. Erdbestattung kann in einem Wahl-, Reihen- oder anonymen Grabfeld erfolgen. Es kann ein- oder mehrstellig sein (Doppelgrab).

Die Feuerbestattung (Einäscherung)

Eine Feuerbestattung ist mittlerweile die häufigste Bestattungsart in Deutschland. Die Beisetzung findet nach der Einäscherung in einer Urne in der Regel in einem Urnengrab oder Kolumbarium (s.u.) statt. Die Beisetzung in einer bereits bestehenden Erdgrabstelle ist i.d.R. ebenfalls möglichDie Feuerbestattung (Einäscherung)